Trogir

tro_1Trogir ist ein malerisches Städtchen in dem jeder Stein ein Denkmal ist. Die Stadt ist umgeben von Parkanlagen und einem alten Kern, dessen Küste von allen Seiten vom Meer umspült wird.

Trogir wurde bereits im 3. Jahrhundert v. Chr. besiedelt, doch Menschen lebten schon zuvor in der Gegend. Das griechische Tragurion gründeten Seefahrer, die von der Insel Vis kamen. Im Rahmen des römischen Reiches hob sich Trogir besonders mit seinem erstklassigen Marmor hervor. Aus der antiken Geschichte von Trogir sind einige Reliefs erhalten wie die Figur von Kairos(4.-3. Jdh. v. Chr.) und ein Werk, dass eine Frau am Webstuhl darstellt(2.-l. Jhd. v. Chr.)


Trogir war unter der Herrschaft des byzantinischen Zaren und seines Exarchen in Ravenna seit Dalmatien eine Region wurde - ein Temat des Oströmischen Reiches. Mit der Zeit siedelte sich um die Stadt einen neue Bevölkerung an - die Kroaten, welche die zweite Seite in der Geschichte dieser Gegend schrieben. Der ungarisch- kroatische König hat der Stadt eine Autonomie im Jahre 1107 garantiert, die sie bis zur Ankunft der Venezianer genossen hat. In diesen Jahrhunderten entwickelte sich auch die kommunale Autonomie, die auf den Privilegien von Koloman und dem Statut, dass die Stadt bereits 1322 hatte, gründete . Von den zahlreichen kleinen Kirchen ist besonders die frühromanische Kirche der Hl. Barbara aus dem XI. Jhd. hervorzuheben.

tro_2Der Zeitraum vom XIII. bis XV. Jhd. stellt den Höhepunkt der gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, kulturellen und Kunstschaffenden Kraft von Trogir dar. Es ist die Zeit der grossen Bauten, der Festigung des Verteidigungssystems mit Mauern und Festungen, die vollständig die Stadt umkreisten. Das ist auch die Zeit der Fürsten von Bribir aus dem Geschlecht Subic, dem Humanisten und Schriftsteller Koriolan Cipico und dem kroatischen Ban Petar Berislavic, der als Kämpfer gegen die Türken in die Geschichte einging. Einheimische Meister und Künstler haben ihre beeindruckenden Werke hinterlassen: Radovan, Blaz Jurjev Trogiranin, Ivan Duknovic, und ausser ihnen Andrija Alesi und Nikola Firentinac.

Die Kathedrale des Hl. Lovre mit dem berühmten Portal von Radovan ist eine Kirche in der man Stile von der Romanik bis zum Barock erkennen kann, in der unzählige Künstler ihre Spuren hinterlassen haben und deren Kunstsammlung das wertvollste Kuntur-und Kunsterbe der Stadt bewahrt. Sie befindet sich auf dem Hauptplatz, welcher der gleiche wie zur Zeit der antiken Gründung der Stadt ist. Die Kathedrale ist gleich neben dem Rathaus, Gericht, dem städtischen Turm und einem der schönsten Paläste-Cipiko.

Der Einfluss von Venedig war von 1420 bis 1797 in der Kultur und Architektur bemerkbar, aber während der 400- jährigen Herrschaft erhielt sich die kroatische Sprache, obwohl die Amtssprache neben Latein auch Italienisch war. Venedig hat sehr gut die Wichtigkeit des Hafens, des Seehandels und der Seefahrt erkannt.

Die französische Herrschaft (1806-1814) hat eine ganze Reihe von Änderungen im Leben der Stadt eingeführt, besonders hinsichtlich des Schulwesens, der Wirtschaft, Landwirtschaft, Gesundheitsdienst usw. Die österreichische Herrschaft dauerte von 1814 bis 1918. In dieser Epoche verfielen die alten adeligen Familien immer mehr, und die bürgerliche Schicht übernahm Schritt für Schritt die politische und kulturelle Führung. Das war auch die Zeit der kroatischen nationalen Erneuerung und des Machtkampfes zwischen der Autonomie- und der Volkspartei.

Am Anfang des 20. Jhd. werden neue öffentliche Gebäude erbaut und die Hafenpromenade eingerichtet. Die Stadt fiel zuerst aus österreichischer Hand in die Hände des Königreichs der Serben, Slowenen und Kroaten.

Trogir war dann Teil des Königreichs Jugoslawien und Die Stadt Trogir hat auch einige Kriege überlebt, eingerechnet den letzten Heimatkrieg, sodass sie das Ende des XX. Jhd. im selbstständigen Kroatien erwarten konnte. Der Reichtum und die Verschiedenartigkeit ihres kulturellen Schatzes und die interessante Geschichte der Stadt ist der Hauptgrund, weshalb die Stadt seit 1997 unter dem Schutz der UNESCO steht.

Man kann ohne zu übertreiben behaupten, dass Trogir ein unausweichliches Ferienziel ist!

tro_3
E-Mail

Kontakt

Aparthotel Astoria

Adresa:
Seget Vranjica, 21218 Trogir, Hrvatska
Telefon:
+385 (0)21 798 270, +385 (0)21 798 260
Fax: +385 (0)21 798 261
Mobitel:+385 (91) 569 56 69
Restaurant website:
www.restoran-astoria.com
E-mail

Sehenswürdigkeiten

znamenitosti

Croatian(HR)English (United Kingdom)Deutsch (DE-CH-AT)Italian - Italy
Book now

Rent a Car

Send request

Karta

Gdje se nalazimo?

Exchange Rates


23.10.2017
Srednji
CZK CZK
1
0,291972
NOK NOK
1
0,797178
GBP GBP
1
8,370060
USD USD
1
6,357304
EUR EUR
1
7,505433
$ Odabir valute
= Odabir valute

Weather Report

Mo Di Mi Do Fr

Restaurant website

rest

© 2010. ApartHotel Astoria